Visuelle Designmethoden

In meiner Diplomarbeit untersuchte ich den Einsatz von visuellen Designmethoden in einem Design Thinking Prozess. In solch einem Prozess durchlaufen die TeilnehmerInnen ja abwechselnd einen divergenten (Blickwinkel öffnen, generieren) und konvergente (Fokussieren, analysieren) Denkmodus. Und diese beiden Denkmodi können positiv beeinflusst werden durch die richtigen visuellen Designmethoden. Hier eine kurze Zusammenfassung meiner Ergebnisse:

Was sind eigentlich visuelle Designmethoden?

„Visuelle Designmethoden sind sämtliche Designmethoden, in deren Fokus Abbilder stehen, welche entweder aktiv entstehen oder wahrgenommen werden – dabei können Bilder eingesetzt werden, das Zeichnen und/oder das Anordnen von Elementen.“

Das Betrachten von Bildern wirkt positiv auf Vorgänge des divergenten Denkmodus

  • Sammeln von Ideen
  • Darstellen von schwer verbalisierbaren Dingen
  • Wechseln von Perspektiven

Das Zeichnen wirkt positiv auf Vorgänge des divergenten und konvergenten Denkmodus

  • Darstellen von Prozessen oder Abläufen
  • Darstellen von schwer verbalisierbaren Dingen
  • Externalisieren von Gedanken

Das räumliche Anordnen von Elementen wirkt positiv auf Vorgänge des konvergente Denkmodus

  • Strukturieren von Dingen
  • Erkennen von Zusammenhängen
  • Darstellen von Prozessen oder Abläufen
  • Schaffen eines gemeinsamen Verständnisses
  • Bewerten von Dingen
  • Finden einer gemeinsamen Entscheidung

Vielzahl weiterer interessanter Ergebnisse

Das waren kurz und knapp die wesentlichsten Ergebnisse meiner Arbeit. Die Fallstudie brachte natürlich noch jede Mende weitere interessante Ergebnisse hervor – unter anderem auch einen strukturierten Ansatz zur Findung der passenden visuellen Designmethode je Prozessphase. Aber das würde den Rahmen dieses Blogeintrages sprengen. Solltet ihr Fragen zur Arbeit haben oder Interesse an weiteren Ergebnissen, dann meldet euch am besten bei mir.

Share your thoughts