Unterschied Screen-, Web-, UI- und UX-DesignerIn

Einmal hört man vom User Interface Designer, dann vom User Experience Designer, ein anderes Mal wieder vom Screendesigner oder auch vom Webdesigner. Sind diese Begriffe denn eigentlich nicht alle dasselbe? Eine Frage, die sich vielleicht so mancher von euch stellt. Aber diese Begriffe sind natürlich nicht dasselbe und ich versuche mich in einer Erklärung.

WebdesignerIn

All-in-One-DesignerIn für die kreative als auch technische Umsetzung einer Website

Der Webdesigner ist eigentlich so eine All-in-One-Lösung für Websites, denn er kümmert sich um die kreativen als auch die technischen Aspekte einer Website. Er/sie konzeptioniert die Website, überlegt sich ein Navigationskonzept, erstellt Wireframes, gestalt das Layout und Design der Website. Außerdem kümmert er sich dann auch noch um die Umsetzung des Designs bis zum Launch der Website. Für kleinere Web-Projekte, gerade bei Einzelunternehmen oder kleinen Unternehmen mit begrenztem Budget ist das eine gute Möglichkeit, um zur eigenen Website zu kommen.

ScreendesignerIn

DesignerIn der einzelnen statischen Screens einer Website

Der/die ScreendesignerIn kümmert sich um das Layout und die Gestaltung der einzelnen Seiten einer Website. Beim Begriff Screendesigner muss ich irgendwo sofort an die „alten“ Zeiten mit Photoshop und Slices denken. Grundsätzlich kann man sagen, dass ScreendesignerInnen den Fokus stark auf das Aussehen einer gesamten statischen Seite legen und weniger auf einzelne Interaktionen mit UserInnen. Und hier liegt auch der kleine und feine Unterschied zum/zur UI-DesignerIn

User Interface DesignerIn

DesignerIn der Screens mit speziellen Fokus auf Interaktionen

Als User Interface DesignerIn lege ich neben dem Layout und Design der „Screens“ speziell Fokus auf den User und die Interaktion mit diesem. Einzelne Interaktionselemente eines User Interfaces, wie bspw. Buttons, Forms, Sliders, etc. werden im Details konzipiert und gestaltet. In weiterer Folge werden diese dann in sogenannte UI-Kits zusammengefasst – also eine Art Übersicht aller UI-Elemente und deren unterschiedliche Zustände (aktiv, hover, etc.).

User Experience DesignerIn

DesignerIn des Nutzungserlebnisses einer Website/App

Und dann gibt es noch den/die User Experience DesignerIn, der/die eigentlich für die Gestaltung des Nutzungserlebnisses einer Website oder eine App verantwortlich ist. Wesentliche Aspekte der Usability spielen dabei eine wichtige Rolle. Der/die User Experience DesignerIn sollte die Website oder App als zusammenhängendes und ganzes Konstrukt designen mit dem User im Fokus.

Share your thoughts