5 Schriften, die man in 99% der Fälle nicht verwenden sollte

5 Schriften, die man in 99% der Fälle nicht verwenden sollte

Gestern ist es wieder passiert. Man ist unterwegs, blickt umher und auf einmal trifft einen der Schriftzug eines vorbeifahrenden LKWs wie ein kleiner Schlag. Es war eine geschwungene Schrift, die man immer wieder mal sieht, auf Einladungen, in Logos und sogar auf LKWs 😱 Da kam mir die Idee zu einem Blogpost über 5 Schriften, die man in 99% der Fälle nicht verwenden sollte.

VIVALDI
Eine geschwungene Schriftart, die man bitte niemals niemals bei Worten, die komplett in Großbuchstaben geschrieben sind, verwenden sollte.

Vivaldi in Großbuchstaben 😱
Vivaldi

COMIC SANS
Ich glaube, es ist vielen bekannt, wie es um den Ruf der Comic Sans steht. Eher nicht so gut. Will man die Schrift verwenden, dann braucht man schon einen guten Grund dafür, aber für 99% der grafischen Projekte kann man wohl auf die Schrift verzichten.

PAPYRUS
Die Schrift, die auch gerne für Einladungen diverser Arten verwendet wird. Eine Schrift, die dazu gestaltet wurde, auszusehen als wäre sie aus dem alten Ägypten. Wieder eine Schrift, die man für 99% aller grafischen Arbeiten niemals verwenden sollte.

Papyrus

BRUSH SCRIPT
Wieder eine Schrift, mit der man nie in Großbuchstaben schreiben sollte. Eine aus 1942 stammende Brush Schrift, die gerne verwendet wurde in den 60ern und 70ern. Heutzutage gibt es allerdings schon moderne Brush Alternativen.

Brush Script

CURLZ
Eine kindliche Schrift für besondere Einsatzzwecke, die noch nicht ganz klar sind.

Curlz

Ihr fragt euch jetzt vielleicht, wo ihr Alternativen zu diesen Schriften findet? Kostenlose Schriftarten findet ihr unter anderem bei fontsquirrel.com. Auch bei myfonts.com gibt es hin und wieder kostenlose Schriften. Und natürlich bietet fonts.google.com eine Riesenauswahl an schönen kostenlosen Schriften.

Share your thoughts